Bilder aus Birma (Myanmar) - bis heute ein isoliertes Land mit faszinierender Exotik



Obstverkäuferinnen

Lieferung frei Haus: Breite Palette schmackhafter Früchte an einem der schönsten Sandstrände am Golf von Bengalen im Westen Birmas.

  Obstverkäuferinnen am Ngapali Beach Pilzfarm

Als kulinarische Spezialität besonders bei chinesisch-stämmigen Birmanen begehrt: Pilze aus einer der wenigen Zuchtbetriebe im Land.

  Pilzfarm in Kyaukme (Shan-State)

Buddhistische Mönche

Mönche mit Stahlhelm - auch in Birma ein durchaus seltener Anblick, aber als Schutz beim Mopedfahren wie im Rest der Welt sehr vernünftig.

  Buddhistische Mönche in Kalaymyo Mönchskleidung

Idylle pur: Mönchs-Roben hängen zum Trocknen in der Sonne - eine breite Palette an Farbtönen von rot bis orange.

  Mönchskleidung in Kyaing Tong

Arbeitende Mönche

Mönche mit Maurerkelle - hier wird das Haus für einen Generator gebaut: bald gibt es elektrischen Strom im Kloster.

  Mönche bei der Arbeit in Kyaing Tong Blattgold-Aufzug

Bei einem Pagodenfest wird in der Regel Blattgold gespendet, welches mit einem Aufzug direkt zur Stupa transportiert und dort angebracht wird.

  Blattgold Aufzug in Bhamo

Baumwurzeln

Erosion entlang des Ayeyarwady: während der Trockenzeit werden die Bäume zu "Luftwurzlern"; bald sind sie wieder vom Wasser umspült.

  Baumwurzeln am Ayeyarwady bei Bhamo Bambusbrücke

Brücken dieser Art werden stets zu Beginn der Trockenzeit neu errichtet und sind mautpflichtig (100 Kyat pro Person).

  Bambusbrücke bei Bhamo




Zurück zur Hauptseite